Tag 10-13 | Mit der viertägigen Chemotherapie wurde mein altes Immunsystem zerstört, das für die Beschädigung meiner Nervenzellen verantwortlich.

Kahlrasur nach der Chemotherapie

Tag 14, 23.März, Mo

Nach den vier Tagen Chemotherapie wurde ein Ruhetag eingeschaltet. Ich war erstaunt, dass ich noch alle Haare auf dem Kopf hatte. Ging ich doch davon aus, dass mir während diesen vier Tagen alle Haare ausfallen würden. Doch nein, dem war nicht so. Heute wurde ich kahl rasiert. Ich dachte, dass vom heutigen Tag an, meine Haare wieder wachsen würden. Erst in der Schweiz merkte ich: Mir werden noch auch die restlichen Stoppel ausfallen und auch einen Monat nach dieser Kahlrasur wuchsen mir immer noch keine Bart- und Schnauzhaare mehr. So, dass ich mich – eigentlich ganz praktisch – noch während Wochen zu Hause nicht rasieren musste.

6.00 Bluttest

 

10.00 Infusion Steroide zum Aufpäppeln

11.00 Kahlrasur

12.00 Die Pflegefachfrau rasierte mich

Blog Übersicht

Klicken Sie auf die Themen, über die Sie mehr erfahren möchten

3 Kommentare

  1. Doris Kunzelmann

    Guten Morgen Markus,
    Werner hat mir deine Hompage zukommen lassen die ich mit viel Anteilnahme und Interesse gelesen habe.
    Werde auch weiterhin deinen Weg verfolgen und dich in meine Gedanken einschliessen.
    Sei herzlich gegrüsst und bewundert
    Doris
    Herzliche Grüsse
    Doris

  2. Kundert Arni Verena

    Lieber Markus wünschen Dir von ganzem Herzen alles Gute Vreni, Werner,Anna und Maleen

  3. Mich Hofguet

    Lieber Markus, wegen dem Coronavirus ist das Leben bei uns auch grad etwas abenteuerlich, aber das grosse Abenteuer erlebst Du! Eindrücklich, was Du erlebst (im wahrsten Sinn des Wortes), und eindrücklich auch die Wärme und Herzlichkeit, die dir von den Menschen in der Klinik entgegengebracht wird. Ich wünsche dir weiterhin alles Gute, viel Kraft und Erfolg bei der Therapie! Herzliche Grüsse. Mich

Kommentieren Sie diesen Blog

Your email address will not be published. Required fields are marked *