Russische Literatur · Einführung

627x635
Leo N. Tolstoi · 1828 – 1910
Fojodor M. Dostojewski · 1821– 1881

Weil ich bald in einem russischen Spital schmoren werde und ich mich für Literatur interessiere, dachte ich, dass es eine gute Sache sei, sich ein wenig mit bekannten, russischen Autoren auseinanderzusetzen. Welche russischen Schriftsteller kannte ich eigentlich vor meinem Russlandvorhaben? Nun, da waren nur Leo Tolstoi und Fjodor Dostojewski. Wie viele Zeilen ich jemals von diesen Berühmtheiten las? Nun das ist schnell erzählt: Null Zeilen, nicht sehr viel.  Tolstoi zum Beispiel, das habe ich vor kurzem erfahren, soll ein Meister des Perspektivenwechsels gewesen sein. Wie das wohl aussieht?

Vom Fernsehen kannte ich den Mehrteiler «Krieg und Frieden», dessen Autor zum gleichnamigen Buch Tolstoi ist. Der Film interessierte mich nicht besonders, das Buch schon eher. Ein Wälzer mit 1536 Seiten. Oder ich sah einen Film über Fjodor Dostojeswkis letzten Roman «Die Gebrüder Karamasow», 1152 Seiten. Vielleicht habe ich ja die Zeit, überlegte ich mir, während der mehrtägigen Isolation im Moskauer Spital zu lesen? Ich stellte das mir folgendermassen  vor: Nach der Chemotherapie, keine Haare auf dem Kopf, im Isolationszimmer, mein Körper total geschwächt – und ich lese Dostojewski? Zum Beispiel «Die Gebrüder Karamasow» mit seinen 43 Toten?  Irgendwie nicht besonders geeignet …

«Von allen russischen Schriftstellern war Tolstoi am leichtesten zu malen. Man brauchte bloß mit einem Kugelschreiber auf dem Papier eine Zeit lang hin und her zu schmieren, die Ähnlichkeit war garantiert.»
Wladimir Kaminer
Autor

Beim Googelm stiess ich auf Wladimir Kaminer: Ein Kenner der russischen Literatur, gebürtiger Russe, der mit seiner Familie in Berlin wohnt. Er schrieb viele Bücher und eines davon, das sich mit der reichhaltigen, russischen Literatur beschäftigt. In diesem Werk macht er einen Streifzug durch die russische Literatur, stellt sechs Schrifststeller vor, dazu gehören auch Tolstoi und Dostojewski. Das Buch hat mich überrascht:  Witzig geschrieben, bietet es beste Unterhaltung und bereichernde Hintergrundinformationen zu bekannten und unbekannten Schriftstellern. Von mir aus gesehen ein Türöffner zur russichen Literatur.

Wladimir Kaminer, Tolstois Bart und Tschechos Schuhe, 320 Seiten, 2019.

Blog Übersicht

Klicken Sie auf die Themen, über die Sie mehr erfahren möchten

Kommentieren Sie diesen Blog

Your email address will not be published. Required fields are marked *